Antrag auf Abwesenheit

Die Beantragung von Urlaub (oder jeder anderen Abwesenheit) erfolgt einfach durch entsprechenden Eintrag im Kalender des Mitarbeiters.

Wenn bei der Abwesenheitsart ein Genehmigungsprozeß hinterlegt wurde, erhält der Mitarbeiter beim Speichern des Eintrags eine entsprechende Meldung und der Genehmigungsprozeß wird gestartet.

Der Mitarbeiter hat die Möglichkeit bei der Erstellung des Eintrags einen Kommentar zu hinterlegen, der dem Vorgesetzten bei der Genehmigung angezeigt wird.

Genehmigung von Abwesenheiten

Die Genehmigung aller Anträge erfolgt aus der Inbox heraus.

Die Inbox zeigt alle aktuell anstehenden Anträge sowie ein Archiv der bereits bearbeiteten Anträge.

Der Vorgesetzte kann über den Antrag entscheiden und seine Entscheidung in einem Kommentarfeld begründen.

Je nach Konfiguration wird der Eintrag nach der Genehmigung in den Teamkalender eingetragen.

Bei Ablehnung erhält der Eintrag den Status 'abgelehnt', was dem Mitarbeiter in seinem Kalender entsprechend angezeigt wird.

Der Teamkalender

Der Teamkalender zeigt alle Abwesenheiten aller Teammitglieder, für die der Eintrag in den Teamkalender konfiguriert wurde.

Er kann auf einfache Weise in das eigene Outlook integriert werden, sodass die Abwesenheiten auch im Outlook Kalender angezeigt werden.

Abwesenheits­übersicht Mitarbeiter

Der Mitarbeiter erhält auf seiner Startseite neben seinem Kalender eine Übersicht der kommenden Abwesenheiten sowie seiner Abwesenheitsstatistik.

Die Statistik kann je nach Konfiguration neben dem verbleibenden Urlaubsanspruch auch die Krankheitstage mit und ohne Attest enthalten.

Abwesenheits­übersicht Teamleiter

Die Teamübersicht zeigt dem Teamleiter die Abwesenheitsstatistik für alle Mitglieder des Teams an.

Für Administratoren enthält die Übersicht alle Mitarbeiter des Mandanten.

Die Statistik kann je nach Konfiguration neben dem verbleibenden Urlaubsanspruch auch die Krankheitstage mit und ohne Attest sowie den Sonderurlaub enthalten.

Mit einem Klick auf den Namen des Mitarbeiters kann die Zeiterfassung des Mitarbeiters aufgerufen werden.